27/699
Home / Tag Cottbus /

2022-05-09 19-52-42

2022-05-09 19-52-42_Text.jpg 2022-12-29 15-50-51Thumbnails2022-12-22 09-02-27 Text2022-12-29 15-50-51Thumbnails2022-12-22 09-02-27 Text2022-12-29 15-50-51Thumbnails2022-12-22 09-02-27 Text2022-12-29 15-50-51Thumbnails2022-12-22 09-02-27 Text2022-12-29 15-50-51Thumbnails2022-12-22 09-02-27 Text

Aufnahme-Datum: 09.05.2022
Aufnahme-Ort: Briesmannstraße / Brandenburger Platz | Wohngebäude Briesmannstr. 2 - 3
Ortsteil: Mitte

#cottbus #chósebuz #cottbus_mai_2022 #cottbus_2022 #cottbus_mitte #cottbus_briesmannstrasse #cottbus_brandenburger_platz #cottbus_blick_von_oben #cottbus_blick_vom_spremberger_turm #cottbus_fassade #cottbus_bilder #cottbus_pictures #cottbusundumgebung #cottbus_meinestadt #cottbusmeinestadt #meinestadtcottbus #meincottbus #mein_cottbus #stadtcottbus #visitcottbus #ilovecottbus #cottbuscity #lausitz

"Die erste Fabrik wurde zwischen 1890 und 1891 im Auftrag des Maschinenfabrikanten Viktor Sterz errichtet. 1900 erwarb Otto Enke die Immobilie und gründete hier eine Geschäftsbücherfabrik mit Großbuchbinderei und Druckerei. Erstmals wurde der ursprüngliche Fabrikbau auf der Südseite 1908 durch ein Eckgebäude erweitert, das bis zum Ostrower Platz reicht. 1919 kaufte Otto Enke einen Teil des nördlich angrenzenden Geländes von dem Tuchfabrikanten Robert Förster, das er 1922/1923 bebauen ließ. 1924 wurde das Fabrikgebäude um sieben Achsen erweitert. Um 1920 nutzte die Lausitzer Landeszeitung Teile der Fabrikgebäude als Druckerei sowie als Verlagshaus. Nach dem Zweiten Weltkrieg erfolgte 1945 eine Demontage der Ausstattung der Geschäftsbücherfabrik im Rahmen der Reparationsleistungen. Zu DDR-Zeiten wurden die Gebäude von der Firma Starkstromanlagenbau (VEM) und ab 1986 Automatisierungsanlagen Cottbus genutzt. Nach der Wende wurden die Gebäude modernisiert. Später, nach Rückübertragung, kam es ab Anfang der 90er Jahre zum Leerstand und die Fabrikgebäude verfielen. Immer noch unsaniert, stehen die Gebäude heute leer. Neue Verwendungskonzepte, erstellt von der Eigentümerstandortgemeinschaft Ostrow (ESG), werden zurzeit geprüft. Mit neuem Konzept wurden bereits 2016 erste Wohnungen im Komplex von einem Privatinvestor fertiggestellt und 2017 wird der Ausbau der ehemaligen Fabrik weitergeführt."
Quelle: https://de.wikipe

0 comments